Weingut Feiler-Artinger

Weingut Feiler-Artinger

Rust, Neusiedlersee-Hügelland

Seit 1936, kurz nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs, füllt dieses Familienunternehmen seine Weine ab und bietet sie auf dem Markt an. Die jahrhundertealte Tradition in der Herstellung von Süßweinen wurde in diesem Gebiet im Laufe der Jahre von der Weiß- und vor allem der Rotweine-Erzeugung flankiert. Zwei unterschiedliche Bodenzusammensetzungen bieten eine hervorragende Grundlage für die Produktion von Rotweinen mit einer hohen Qualität aus Reben wie Blaufränkisch und Pinot Noir. Kurt Feiler ist ein sich entwickelnder junger Winzer, der in der Lage ist, mutige Entscheidungen zu treffen, die von den Sitten und Gebräuchen der Region abweichen.

Daten und Fakten

Anbaufläche: 22
Jahresproduktion: 120.000
Art des Anbaus: biodynamisch

Standort des Betriebs: Rust, Neusiedlersee-Hügelland

Neusiedlersee-Hügelland ist ein Weinbaugebiet am Westufer des Neusiedler Sees mit der Stadt Rust als Zentrum, in der die Weinakademie beheimatet ist. Die rund 3500 Hektaren Weinberge sind hauptsächlich mit Weissburgunder, Chardonnay und Blaufränkisch bepflanzt; keine andere Region bietet eine solche Vielfalt an Weinstilen, und das wissen auch die vielseitigen Produzenten, die dort arbeiten. Die Weinberge wachsen an den Hängen des Leitha-Gebirges, das sich durch einen granit-, kreide- und kalkreichen Untergrund auszeichnet, der den Weinen eine große Mineralität verleiht. Aus diesem Gebiet stammt auch der legendäre Ruster Ausbruch, ein weltweit bekannter edelsüßer Wein.

 

 

 

Zur Produzenten-Übersicht

in Arbeit...