Weingut A. Clüsserath

Weingut A. Clüsserath

Trittenheim, Mosel

Gleich nach Abschluss ihrer Ausbildung begann Eva Clüsserath, an der Seite ihres Vaters, im kleinen Familiengut in Trittenheim an der Mosel zu arbeiten. Schon nach kurzer Zeit übernahm sie die ganze Verantwortung im Keller. Jugendliche Moderne berücksichtigend, aber immer den überlieferten Erfahrungen ihres Vater folgend und stets ihrem Instinkt gehorchend, gelingt es Eva, stetig Weine zu keltern, die vor allem im trockenen Bereich einen nicht vergleichbaren Charakter eines auf Schieferböden geernteten Rieslings zeigen. Ihre Rieslinge sind extrem tief im Alkohol, zudem fast gänzlich ohne Restzucker und bestechen durch ihren tiefen, meist dunkel geprägten, oft an Kräuter erinnernden mineralischen Charakter. Ein Großteil der Lagen, die zu einem hohen Anteil mit alten Rebstöcken bewachsen sind, liegt in der extrem steilen Trittenheimer Apotheke, eine weltbekannte Einzellage am Moselfluss. Die Kellerarbeit wird auf ein Minimum reduziert, Spontanvergärung im alten Fuder Fass und immer die kosmischen Kräfte im Auge behaltend, werden die Weine langsam und mit viel Ruhe bis in die Flasche begleitet.

Daten und Fakten

Anbaufläche: 5
Jahresproduktion: 38.000
Art des Anbaus: biodynamisch

Standort des Betriebs: Trittenheim, Mosel

Der Name Mosel umfasst die im Moseltal gelegene Weinregion und die Täler ihrer Nebenflüsse Saar und Ruwer. Die steilen Hänge entlang der Flussufer prägen die Landschaft der bekanntesten und ältesten Weinregion Deutschlands. In diesem Gebiet begannen die Kelten und Römer bereits vor 2000 Jahren mit dem Anbau von Weinreben; auch heute noch ist der Pfahlanbau weit verbreitet, eine Art Baumkultur, der traditionell von den Römern an steilen Hängen verwendet wurde. Heutzutage gibt es etwa 5000 Erzeuger, die die fast 9000 Hektar Weinberge bearbeiten, aber nur sehr wenige von ihnen produzieren wirklich hochwertige Weine. Die souveräne Rebsorte ist der Riesling, der auf 243 km Weinbergen entlang des Flusses wächst. Sie findet hier, in schieferreichen Böden, die optimalen Wachstumsbedingungen. Die traditionelle Verarbeitung zielt darauf ab, die einzigartigen organoleptischen Eigenschaften, die die Rebe in diesem Gebiet entwickelt, im Wein zu erhalten. Das kühle Klima und die lange Vegetationsperiode ergeben Weine, die leicht, aber reich an außergewöhnlichen Aromen sind. Charakteristisch für die Weine des Gebietes ist die Kombination aus niedrigem Alkoholgehalt, einladender Frische und natürlicher Süße der Frucht.

 

 

 

Zur Produzenten-Übersicht

in Arbeit...