Réva

La Morra, Piemont - Langhe

Réva (slawisch für Traube) wurde 2013 von Miroslav Lekes, Weinhändler und Sammler von Prestigeweinen, gegründet. Das Unternehmen wird von vier ehrgeizigen jungen Leuten mit dem Ziel geführt, große Weine zu produzieren, Traditionen zu respektieren, aber gleichzeitig einen persönlichen Stil abseits der Mode zu kreieren.

Réva besitzt Weinberge in einigen der wichtigsten Cru‘s der Langa: Ravera in Novello, Lazzarito in Serralunga und Cannubi in Barolo. Der Produzent setzt auf nachhaltigen und biodynamischen Weinbau, was sie von anderen unterscheidet.

 

Produktionsort: La Morra, Piemont - Langhe

Das Piemont im Allgemeinen und das Gebiet der sogenannten Langa im Besonderen ist ein Muss auf jeder Weinkarte. Besonders im Rotweinbereich. Die beiden Terroirs, Barolo und Barbaresco, sind zur historischen Heimat für die beiden wichtigsten Sorten, Nebbiolo und Barbera, geworden. In Alba und Umgebung haben sich auch andere Rebsorten verbreitet, wie Dolcetto und einige weiße Sorten. Aber Geschichte und Charme sind Nebbiolo und Barbera.

Barbaresco ist ein kleines Dorf, das auf einem wunderschönen Hügel liegt: mit einer sehr unterschiedlichen geologischen Situation im Vergleich zum nahen Barolo ist es wahrscheinlich das beste Gebiet für Nebbiolo und Barbera. Diese nicht sehr steilen Hügel, die sich durch ein warmes, aber nicht sengendes Klima auszeichnen, mit kalkhaltigem und mergeligem Untergrund, aber auch sandigen und steinigen Sedimenten, sind in der Lage, in der richtigen Ausrichtung Trauben von großem Charakter, reich an Düften und im Gleichgewicht mit Tanninen und Säure zu produzieren. Weder Barbera noch Nebbiolo sind leicht zu handhabende Sorten: Produzenten mit großer und langer Erfahrung interpretieren Generation für Generation die notwendige Innovation und bleiben dabei den Traditionen ihrer Großeltern treu, wie es kein anderer besser könnte. Es ist kein Zufall, dass heute Enthusiasten aus allen Teilen der Welt in die Langa pilgern: eine einzigartige Landschaft, Hügel, die von Rebstöcken mit stimmungsvollen Farben und Reflexen durchzogen sind, kleine Dörfer und eine Wirtschaft, die auf Wein und Feinschmeckern im Allgemeinen basiert. Die Weine, die wir in diesem kleinen Fleck der Welt finden, sind unnachahmlich, aufregend und von einzigartigem Charakter.

Eine Gewissheit: das Glück, ein paar Flaschen Nebbiolo zu verkosten, die einige Jahrzehnte der Flaschenreifung hinter sich haben und entweder aus Barolo oder Barbaresco stammen, wird man nie vergessen. Unauslöschlich sind solche Eindrücke in der Erinnerungsschublade jedes guten Weinliebhabers.

Zurück zur Übersicht

in Arbeit...